Seleccionar página

Es ist Anfechtungsentscheidung des ausländischen Unternehmens beim dänischen Arbeitsgericht, um zu entscheiden, ob die Forderungen nach einem Tarifvertrag rechtmäßig sind und ob ein Streik oder eine Blockade rechtmäßig ist. Das dänische Arbeitsgericht wird über solche Fragen unverzüglich entscheiden. Als ausländisches Unternehmen sollten Sie von dänischen Gewerkschaften erwarten, dass sie sich mit Ihnen in Verbindung setzen, um eine Vereinbarung für arbeitnehmerische Arbeitnehmer zu schließen, die in Dänemark entsandt werden. Sie können selbst einen Tarifvertrag mit der Gewerkschaft aushandeln oder einer Arbeitgeberorganisation beitreten, die in Ihrem Namen mit der Gewerkschaft verhandeln kann. Para. 2 Voraussetzung für die Durchführung von Arbeitskampfmaßnahmen im Sinne von Absatz 1 ist, dass die Bestimmungen der von den repräsentativsten Arbeitsmarktparteien Dänemarks geschlossenen Tarifverträge, die den gesamten dänischen Raum abdecken, dem ausländischen Dienstleistungserbringer zur Kenntnis gebracht wurden. In diesen Tarifverträgen muss hinreichend klar festgelegt werden, welcher Lohn gemäß der Vereinbarung zu zahlen ist. Dänische Gewerkschaften können Arbeitskampfmaßnahmen ergreifen, um die Forderung nach Zahlung von Löhnen oder Gehältern gemäß einem Tarifvertrag mit einem ausländischen Unternehmen, das Arbeitnehmer nach Dänemark entsendet, zu unterstützen. Die Arbeitskampfmaßnahmen können sich gegen das Unternehmen richten, mit dem die Gewerkschaft einen Tarifvertrag abschließen will, oder es kann sich um eine Solidaritätsaktion richten, die sich gegen andere Unternehmen richtet, die Produkte an das betreffende Unternehmen liefern. Für Arbeitskampfmaßnahmen gilt eine Kündigungsfrist. Der Schwedische Berufsverband (schwedisch: Tjänstemännens Centralorganisation, TCO) ist ein nationales Gewerkschaftszentrum, der Dachverband von 18 Gewerkschaften in Schweden, die sowohl im privaten als auch im öffentlichen Sektor qualifizierte und andere qualifizierte Arbeitnehmer organisieren.

Beispiel 2: Elektriker, die im Rahmen eines Bauvorhabens arbeiten, lehnen im Rahmen einer Solidaritätsaktion die Arbeit für den Auftraggeber ab, weil das ausländische Unternehmen, das für die anderen Bauaufgaben verantwortlich ist, noch keine Vereinbarung unterzeichnet hat, wie im Hauptarbeitskampf gegen das ausländische Unternehmen gefordert. Das Verhältnis zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern und ihren Organisationen ist in Schweden in mehreren Gesetzen geregelt. Die Arbeitsmarktparteien können durch Tarifverträge erhebliche Abweichungen von den Rechtsvorschriften vornehmen. Ein Tarifvertrag ist eine schriftliche Vereinbarung über die Beschäftigungsbedingungen zwischen einer Arbeitgeber-Vertreterorganisation oder einem Arbeitgeber und einer Gewerkschaftsorganisation.